.

Dienstag, 3. April 2012

Ich habe alles!



Ich habe alles!
Alles was bezahlbar ist!
Alles was ich im Moment brauche!
Ich habe sogar mehr als ein Mensch braucht!
Auch mehr als die meisten Menschen auf der Welt haben!

Ich gebe zu, das ist vielleicht eine etwas provokative Aussage, aber sie stimmt für mich und meine Bedürfnisse und Ansprüche zum jetzigen Zeitpunkt. Doch es kann auch gut sein, dass sich das wieder ändert – später, vielleicht.

Nun kommt jedoch immer wieder die Frage auf:
Was sollen wir dir schenken? – zum Geburtstag, an Weihnachten......

Oft werden dann Geschenke gemacht, die ich nicht wirklich brauchen kann, Staubfänger oder Unpassendes, Gutscheine von Geschäften die ich nicht besuche oder Kleidungsstücke, die ich nie selber gekauft hätte.

Um das zu verhindern, habe ich allen – zum Zeitpunkt als ich zur Erkenntnis kam, dass ich alles habe –meine „Wunschliste für Geschenke“ mitgeteilt:

Ich wünsche mir von Dir/Euch bis auf weiteres nur noch folgendes Geschenk:
Zeit
Zeit mit Dir/Euch also „Gemeinsame Zeit“


Das kann ein Besuch, eine Einladung, ein Ausflug, eine Wanderung, ein Skitag, ein Wellness- oder Saunatag oder auch ein grösserer Spaziergang sein.
(Dabei lasse ich mir gerne auch ein Dessert oder ein Mittagessen spendieren, dazu sage ich sicher nicht Nein ;)) )

Mit solchen „Zeitgeschenken“ kann man mir eine grosse Freude machen. Mich freut es immer, wenn ich eingeladen werde, wenn etwas bereits organisiert ist und ich mich einfach mal überraschen und verführen lassen darf. Das ist eben mit Geld nicht zu bezahlen.

Aber man glaubst gar nicht, wie viel Mühe es allen macht, so etwas zu schenken.
Mann o Mann, das hätte ich nie gedacht. Das ist für alle eine echte Herausforderung.
Es fehlt an Ideen, es fehlt aber vor allem an der Zeit. Es ist scheinbar viel einfacher, irgend etwas, (meistens für mich Unnützes) in einem Laden zu kaufen, einpacken zu lassen und zu bringen oder zu senden. Damit ist die Sache dann erledigt.
Aber sich etwas auszudenken, etwas zu organisieren und sich dann für mich einen halben oder ganzen Tag Zeit zu nehmen, das scheint viel viel schwieriger zu sein.
Darum habe ich auch bereits einige Gutscheine hier liegen, für einen Skitag, für eine Wanderung auf den Säntis, für eine Tageskarte mit der Eisenbahn und so weiter und ich sage Euch, wenn ich es nicht selber organisiere, dann sind die bis zu meinem Ableben nicht eingelöst.

Somit siehst man, das Wertvollste im Leben ist die ZEIT, die wird immer rarer und die kann man nicht einfach kaufen auch nicht so einfach verschenken.

Man kann sie sich nur mit viel Aufwand holen oder eben stehlen.




Nachträglich noch ein passendes Zitat:
Die Zeit ist für den Menschen da, 
nicht der Mensch für die Zeit.
Johann Gottfried Seume




:))

Kommentare :

dekoratz hat gesagt…

ich habe großes glück - völlig unbekannterweise kann ich dir ein geschenk machen - zu ostern vielleicht? - immer mal wieder zeit für einen kommentar, einen einigermaßen durchdachten.
was die schenkerei an kosumgütern anbelangt, hast du völlig recht - neulich bekam ich roas stofftaschentücher und eine rosenkarte. ich mag weder rosa noch rosen. und die zeitverschenkerei ist eine tolle idee, nur muß da auch viel freiwilligkeit dahinter sein, sonst wird das zu einem: "ach-da-muß ich noch" UND "wann-soll-ich-bloß".
so - nun genug für heute.
vielen lieben dank für den kommentar auf dem letzten kommentar.
liebe feierabendgrüsse - barbara

Herr Oter hat gesagt…

Ich habe auch grosses Glück, ich bekomme ein Geschenk, sogar ein ziemlich Durchdachtes :)

Mich freut es sehr, dass sich immer wieder freundliche Personen die Zeit nehmen, um mit mir die Leidenschaft am "Bloggen", mit einem intelligenten Kommentar, zu teilen.
Du, liebe Barbara, gehörst zu den Grosszügigsten, danke!

Freiwilligkeit ist ein Muss, will man mir etwas schenken, denn alle die mich kennen wissen, dass Muss-Geschenke bei mir nicht gut ankommen. Wer muss, der soll doch lieber nicht!

Aber anspruchsvoll, das muss ich leider zugeben, sind diese Zeitgeschenke schon. Doch nur, weil jeder viel zu weit sucht.
Man könnte mir doch zum Beispiel ein feines Picknick verbunden mit einer kleinen Radtour schenken. Einfach und grossartig.

Doch während den kommenden Ostertage wird es hier bei uns kaum möglich sein, denn es ist Regen angesagt.

Ich wünsche Dir auch einen ganz schönen Feierabend.
Liebe Grüsse
Resunad

redfox hat gesagt…

Verehrter Herr Oter,

Ruhe und Zeit - beides ist mir vergönnt gewesen. Die Ruhe, Ihren Beitrag zu lesen - die Zeit, meinen Gedanken nachgehen zu können und selber mal wieder einen kleinen Beitrag zu posten, in dem ich, Ihr Einverständnis vorausgesetzt, zu Ihrem Post verlinkt habe.
... weil es für alles eine Zeit gibt.

Nordlichternde Grüße
Foxy Rotschopf

Herr Oter hat gesagt…

Ich fühle mich geehrt, werte redfox, dass ich von Ihnen verlinkt wurde.

Dafür und für die Ruhe, die sie mir entgegen brachten, möchte ich mich bei Ihnen ganz herzlich bedanken.

Ich wünsche einen schönen Tag und genussvolle Ostertage
Resunad OOter

Prinzessin Extrawurst hat gesagt…

Werter Herr Otter,
die Zeit ihnen nun ein paar Zeilen zu schreiben, stehl ich mir, aber ich stehle mir die Zeit permanent, Zeit ist eine Illusion
und wenn man das Buch gelesen hat Zeit der Stoff aus dem das Leben ist von Stefan Klein, bekommt man ein wenig ein anderes Verständnis für Zeit.
Witzig ich habe gerade auch meine Ostergrüße mit Zeit behaftet...

Ihnen schöne Ostertage
herzlichst Prinzessin Extrawurst

Herr Oter hat gesagt…

Ja, verehrte Prinzessin, über die Zeit könnte man endlos philosophieren und schreiben. Sie fasziniert mich sehr in all ihren Auswirkungen und Facetten.
Dass wir vielleicht eine ähnliche Auffassung von der Zeit haben, freut mich.

Ich erlaube mir noch (eher spasseshalber) sie auf einen kleinen, aber entscheidenden Fehler in meinem Namen aufmerksam zu machen.
Mein Familienname Oter mit zwei t geschrieben, teilt mich zoologisch in die amphibisch lebende Unterfamilie der Marder ein.
Diese im Wasser und zu Land lebende Spezies ist mir nicht unsympathische, aber leider akut vom Aussterben bedroht.
Ein unangenehmer Umstand der bei meiner "Gattung" Mensch hoffentlich durch Vernunft und Maas noch einige Zeit auf sich warten lässt.

Ich wünsche Ihnen, verehrte Prinzessin, schöne Ostertage und freue mich auf Ihren nächsten Kommentar.

Liebe Grüsse
Resunad Oter